Thema der Woche

Haarpflege im Sommer

Sommer ist für viele von uns die schönste Jahreszeit. Doch das ist für unsere Haare nicht der Fall. Durch Sonneneinstrahlung, Salz- und Chlorwasser werden unsere Haare glanzlos und strohig. In dieser Zeit ist die richtige Haarpflege besonders wichtig.

Sonneneinstrahlung führt zu starkem Feuchtigkeitsverlust und als Folge brüchigem, spröden Haar. Und nicht zufällig, denn unsere Haare bestehen zu 10-15 Prozent aus Wasser. Die UV-Strahlung ist besonders schädlich für die Lipidschicht der Haare, auch wenn unsere Haare keinen Sonnenbrand bekommen können. Diese Lipidschicht schützt Haare vor dem Austrocknen und die UV-Strahlen greifen die Eiweissmoleküle des Keratins an, so dass die Haare an Elastizität verlieren. Meereswasser ist auch nicht gut für unser Haar: Es beschleunigt den Wasserverlust, besonders wenn wir das Salzwasser auf unserem Haar an der warmen Luft trocknen lassen. In diesem Fall kristallisiert das Salz aus und ihre Kristalle wirken wie Brenngläser auf dem Haar. 

Hier finden Sie die besten Tipps für gepflegtes Haar im Sommer.

  • Verwöhnen Sie Ihre Haare mit regenerierenden, extra reichhaltigen Ölen wie Argan- und Mandelöl oder Öl aus der Macadamianuss, die das Haar widerstandsfähig machen und dazu noch viele Vitamine und Antioxidantien liefern. 

  • Im Sommer braucht unser Haar besonders viel Feuchtigkeit. Für eine besonders intensive Pflege eignen sich spezielle Shampoos, Conditioner oder Kuren.

  • Haarspitzenfluid versiegelt das Haar, reichert es mit wertvollem Keratin an und beugt so Spliss vor.

  • Im Sommer sind Flechtfrisuren besonders gut für langes oder mittellanges Haar. So setzen Sie die Längen nicht der direkten UV-Strahlung aus.

  • Achten Sie darauf, sich ausgewogen zu ernähren. Im Sommer braucht unser Haar besonders viel Zink, Biotin, Eisen und Eiweiss.

  • Tragen Sie immer einen Sonnenschutz. Das kann ein leichtes, als Turban gewickeltes Tuch oder ein hübscher Sonnenhut sein.

  • Verwenden Sie spezielle UV-Sprays, die Ihr Haar vor der schädlichen Strahlung schützen sowie pflegende und farbschützende Substanzen (Aloe Vera, Rotwein-Polyphenole, Panthenol usw) enthalten.

  • Spülen Sie die Haare sofort nach jedem Bad im Meer aus. Das macht den Sinn auch vor dem Baden, da nasse Haare nicht so viel Salz aufnehmen.

  • After-Sun-Pflege für die Haare ist auch durchaus wichtig. Dafür eignen sich regenerierende Kuren oder eine reichhaltige Spülung sowie kühlende und pflegende Haarmasken.

  • Trinken Sie ausreichend Wasser. So sorgen Sie für schöne Haare von innen. Wasserhaltiges Obst und Gemüse wie Wassermelonen oder Gurken sind auch empfehlenswert.

Mit diesen Tipps bleibt Ihr Haar auch im Sommer ganz schön gesund, ernährt und glänzend!

Fakten zum Thema

  1. Es empfiehlt sich, die Haare vor dem Urlaub kürzer zu schneiden oder mindestens die Spitzen schneiden zu lassen, da gesunde Spitzen widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse sind.
  2. m Sommer muss man die Haare öfter waschen. Lauwarmes Wasser lässt Ihre Kopfhaut weniger schwitzen und schont den Kreislauf.
  3. Falls Sie Ihre Haare auch im Sommer föhnen, machen Sie es kalt. Kaltes Föhnen ist deutlich schonender.