Lymphsystem

Was die Lyhmphen alles für Sie tun

Unser Körper hat seine eigene Müllabfuhr, verteilt über den ganzen Körper, die für das Flüssigkeitsgleichgewicht in unserem Körper sorgt und wichtige Funktionen für das Abwehrsystem übernimmt: das lymphatische System.

Das Lymphsystem ist kein einzelnes Organ und durchzieht unseren gesamten Körper. Die unzähligen Lymphbahnen werden durch hunderte von Lymphknoten untereinander verbunden, die als Filterstationen für das Gewebswasser (Lymphe) dienen. Lymphe wird mittels der Muskelpumpe transportiert, wobei die Gefässklappen dafür sorgen, dass die Lymphflüssigkeit nicht wieder zurückfliesst. Täglich fliessen in diesem gut durchdachten System etwa zwei Liter Lymphflüssigkeit. Zu den lymphatischen Organen gehören auch die Milz, das lymphatische Gewebe im Magen-Darm-Trakt, Rachen-, Zungen- und Gaumenmandeln sowie die Thymusdrüse.

Um für das Flüssigkeitsgleichgewicht in unserem Körper zu sorgen, transportiert das Lymphsystem unermüdlich Flüssigkeit aus dem Gewebe, wobei es Wasser als Transportmittel für seine Lasten benutzt. Zu den lymphpflichtigen Lasten zählen Eiweisse, Fette, Zellen und Zelltrümmer (auch Tumorzellen), Bakterien und Viren. Funktioniert das ganze Lymphsystem nicht richtig, wird eine Art Stau gebildet – Flüssigkeitsansammlungen oder Lymph-Ödeme.

Die Zellen des lymphatischen Systems heissen die Lymphozyten. Diese weissen Blutkörperchen entstehen im Knochenmark und können verschiedene Krankheitserreger erkennen und beseitigen. Es gibt B-Lymphozyten und T-Lymphozyten. B-Lymphozyten produzieren Antikörper, die sich an Krankheitserreger anhängen, um sie als Feinde zu kennzeichnen. Diese Feinde werden schliesslich von Fress- und Killerzellen beseitigt. T-Lymphozyten vernichten Feinde und aktivieren oder hemmen (bei Bedarf) die Abwehrkräfte.

Mit diesen Tipps bringen Sie Ihre Lymphe in Schuss:

  • Bewegen Sie sich regelmässig, um dem Lymphstau vorzubeugen und das gesamte Lymphsystem in Schwung zu bringen. Besonders vorteilhaft ist Schwimmen, auch Radfahren, Yoga oder Walking.

  • Sitzen Sie zu lange, ist eine Fussgymnastik empfehlenswert: heben und senken Sie die Füsse oder machen Sie kreisende Bewegungen im Gelenk.

  • Trinken Sie ausreichend Wasser, sonst werden die Lymphbahnen weniger durchspült.

  • Achten Sie auf eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse und Obst und weniger Salz. Manche Produkte wie Schinken, Wurst, Dosenfisch, fertige Nahrungsmittel und Lakritze enthalten zu viel Salz und tragen zur Bildung von Wasseransammlungen bei.

  • Eine regelmässige manuelle Lymphdrainage kann bei Lymphödemen helfen, indem sie die verschiedenen Lymphbahnen aktiviert.

  • Wenden Sie entwässernde Heilkräuter an. Dazu zählen Brennnessel, Löwenzahn, Birkenblätter, Ackerschachtelhalmkraut und Rosskastanie. Sie unterstützen den Abtransport angestauter Lymphe.

  • Legen Sie Ihre Beine nachts hoch und verwenden Sie spezielle Venenkissen, um Stauungen zu vermeiden.

  • Anregend wirken auf das Lymphsystem Wechselduschen, Wassertreten, Kniegüsse und warmes Vollbad.

  • Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, da die Gefässe sich bei heissem Wetter weiten und Lymphe sich eher im Gewebe staut.

  • Bei Venenschwäche sind Kompressionsstrümpfe empfohlen, welche den Wassereinlagerungen vorbeugen können. Diese sollten jedoch von einem Arzt verschrieben werden.

Mit diesen Tipps können Sie Ihr Lymphsystem sanft anregen und immer gesund halten.

Fakten zum Thema

  1. Unser Blutgefässsystem bildet einen geschlossenen Kreislauf, wobei das Lymphsystem einen Halb-Kreislauf bildet: eingangsseitig offen und ausgangsseitig mündend in den Blutkreislauf. Diese zwei Systeme arbeiten in einem engen Zusammenhang miteinander.
  2. Nur etwa 90% des Blutserums wird von den Venen aus dem Zwischenzellgewebe aufgenommen. Der Rest wird über lymphatisches System abtransportiert.
  3. Entzündungen und Verletzungen können zu Schwellungen führen, wenn das lymphatische System nicht richtig funktioniert und die Flüssigkeit im Gewebe nicht abtransportiert wird.




Für Newsletter anmelden Interessante Informationen zum Thema Gesundheit per E-Mail erhalten.