Was sind wirklich gesunde Snacks?

Gesunde Snacks

Unser Gehirn benötigt so viel Zucker wie kein Organ sonst. Ist das der Grund, einen Vorrat an Nervennahrung aus Schokoriegeln zu hamstern, wenn es im Magen knurrt? Ja schon, wenn man ausser Mega-Gehirn auch einen Mega-Bauch haben möchte. Welche gesündere Snacks gibt es für zwischendurch?

Ist man gestresst, wird man in der Regel schnell hungrig, denn bei Stress braucht unser Gehirn immer wieder einen Kohlenhydratenachschub. Und da sind schon überall die Fressfallen bereit: ein Schokoriegel in der Schublade im Büro oder ein leckeres Gebäckstück in der Bäckerei gleich um die Ecke. Das ist zwar die einfachste Lösung, doch keine wirklich gute Wahl, wie anziehend es auch aussehen mag. Die Gesundheitsexpertin Hannah Frey erklärt: “Denn in der Folge fährt der Blutzuckerspiegel Achterbahn und die nächste Heisshungerattacke wird vorbereitet.” Nur gesunde Zwischenmahlzeiten beugen Heisshungerattacken vor und helfen unsere Energievorräte aufzustocken.

Man sollte dabei auch nicht vergessen, dass Durst häufig mit Hunger verwechselt werden kann. Ist unser Körper dehydriert, signalisiert er uns manchmal mit Hungersignalen. Ein grosses Glas Wasser vor dem Snacken spart unnötige Kalorien. Es ist gut, auf seinen Körper zu hören und zu entscheiden, ob man wirklich so hungrig oder nur gelangweilt ist. Und auch für gesunde Knabbereien gilt: massvoll ist sinnvoll.

Hier finden Sie gute Ideen gegen Hunger zwischendurch.

  • Obst. Frisches Obst ist der gesündeste Ersatz für eine Süssigkeit und somit ein wunderbarer und erfrischender Snack. Obst punktet mit Ballaststoffen und Vitaminen. Äpfel, Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Grapefruits, Avocado und Co. sind gesund, lecker und in jedem Supermarkt erhältlich. Es ist auch ganz einfach, unterwegs immer ein Paar Früchte mit zu haben.

  • Trockenfrüchte. Sie haben einen höheren Zuckeranteil als frisches Obst und füllen die Speicher für wichtige Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und Kalium auf. Tropisches Trockenobst bringt eine aromatisch-fruchtige Abwechslung in Ihren Alltag. Achten Sie nur darauf, dass es ungeschwefelt und möglichst naturbelassen ist.

  • Gemüse. Das ist wohl der einzige Snack, von dem man unbegrenzt viel essen kann. Gurken, Karotten, Kohlrabis, Oliven, Paprikas, Radieschen, Tomaten usw in roher Form, als Sticks geschnitten oder als Salat – hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Das ist die ideale Variante, um bei wenigen Kalorien lange satt zu bleiben.

  • Gemüsechips. Knusprige Gemüsechips sind eine gesunde Alternative zu fettigen Snacks. Es ist gar nicht schwer, sie selber zu machen: einfach Gemüse schälen und es in sehr dünne Scheiben schneiden, Lieblingskräuter und Olivenöl beifügen und 10 Minuten lang backen lassen.

  • Fruchtleder. Dieser leckere Snack stillt Ihren Heisshunger im Nu. Das Fruchtpüree wird bei niedriger Temperatur getrocknet und alle Vitamine bleiben erhalten.

  • Nüsse und Kerne. Sie sind sehr energiehaltig und liefern vor allem ungesättigte Fettsäuren, die einfach supergesunde Fette sind. Cashewkerne, Macadamia, Walnüsse, Haselnüsse, Pistazien, Mandeln und Co. sind perfekte, gesunde Snacks für unterwegs. Schon eine kleine Handvoll reicht, um den Hunger zu stillen.

  • Müsliriegel. Dieser Power in Riegelform füllt unsere leeren Tanks mit wertvoller Energie auf und sorgt dafür, dass wir lange satt bleiben. Milchreis, Nüsse, Haferflocken und Trockenfrüchte – Sie können Zutaten wählen, die Sie mögen und vertragen.

  • Selbstgemachte Energy Balls. Die sind den Müsliriegeln ähnlich, doch werden nicht gebacken. Einfach Datteln, Honig, Chia-Samen, Leinsamen, Nüsse usw in einen Food Processor geben, mixen und dann die Masse zu Kugeln formen. Energy Balls liefern jede Menge an Energie, gesunden Fette sowie Mineralstoffe – individuell an Ihren Geschmack angepasst.

  • Proteinriegel. Das sind Nährstoffriegel mit einem hohen Eiweissanteil. Wertvolle Proteine können lange satt halten, machen Sie fit und beugen Heisshungerattacken vor. Lecker und sättigend, sind sie eine gute Alternative zu ungesunden Snacks und sind besonders gut für Sportler geeignet.

  • Gekochte Eier. Sie passen bestens als eine gesunde Stärkung für zwischendurch und enthalten Vitamine A, B1 und B2 für gesunde Augen und starke Nerven. Ein Ei hat ungefähr 90 Kalorien, 7 g Fett, 11 g Eiweiss und weniger als 1 g Kohlenhydrate.

  • Reiswaffeln. Sie sind nahezu fettfrei, kalorienarm und einfach praktisch für zwischendurch. Kohlenhydrate gehen schnell ins Blut und liefern schnelle Energie. Wichtig ist, dass die Reiswaffeln kein Gluten enthalten.

  • Low-Carb-Snacks. Sie passen besonders gut als leichtere Kost für einen Snack, wenn man am Nachmittag auf Kohlenhydrate verzichten möchte. Schinken oder Kräuterquark liefern wichtige Proteine und Vitamine, doch enthalten sie nur bis 18 g Kohlenhydrate pro Portion.

Mit diesen gesunden Snacks kommen Sie satt und gesund durch den Tag und halten mit bestem Gewissen bis zur nächsten Mahlzeit aus!

Fakten zum Thema

  1. Um gesund zu snacken, muss man sein Ernährungsziel im Blick behalten. Wer abnehmen möchte, sollte nur snacken, falls er wirklich hungrig ist. Wer Muskeln aufbauen oder zunehmen möchte, sollte zu einem proteinreichen Snack greifen.
  2. Verfolgt man seine Lieblingsserie im Fernsehen, wandern seine Hände gerne zu Popcorn. Die industriell verarbeitete zuckrig-klebrige Variante ist gar nicht gesund. Doch der richtig zubereitete Mais-Snack mit Kräutern statt Zucker liefert viele Antioxidantien und Ballaststoffe und lässt sich ganz leicht selber zubereiten.
  3. Die beste Zwischenmahlzeit für Kinder ist frisches Obst und Gemüse. Damit die Kinder gesund und mit Nährstoffen versorgt sind, sollten sie fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag verspeisen. Da die Kinder Obst und Gemüse in der Regel nicht mögen und am liebsten Weiches schlucken, passen Smoothies bestens.




Für Newsletter anmelden Interessante Informationen zum Thema Gesundheit per E-Mail erhalten.