Thema

Vitalpilze

Pilze sind eine ganz besondere Art der Lebewesen und werden in der Traditionellen Chinesischen Medizin bereits seit etwa 5.000 Jahren eingesetzt. Heute sind Vitalpilze im Trend. Was ist an diesen Pilzen so Besonderes?

Dieser neue Gesundheitstrend hat eine jahrtausendelange Anwendungsgeschichte, wobei für fast alles ein Pilz gefunden werden kann. Vitalpilze, oder funktionelle Pilze, liefern einen wahren Schatz an Nährstoffen und diese werden traditionell als eine Auskochung eingesetzt, die das Allgemeinbefinden verbessern soll. Die Zellwände der Pilze werden durch Chitin gestärkt und genau diese Substanz bildet bei Gliederfüssern die Körperhülle.

Es gibt ca. 240 Arten der Vitalpilze, auch Medizinalpilze genannt. Dazu zählen zum Beispiel Cordyceps, Reishi, Fu Ling, Chaga, Tremella und Löwenmähne-Pilz. Ihre Wirkung ist sehr vielfältig und reicht von der Stressreduktion bis hin zur Unterstützung des Immunsystems. Die Pilzheilkunde (Mykotherapie) ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin. Da die Pilze sich an fast alle Umweltbedingungen anpassen können, sind sie vollgepackt mit Vitaminen (besonders A und B), Mineralstoffen (Kalzium, Magnesium, Phosphor, Kalium, Eisen und Zink) und sekundären Pflanzenwirkstoffen, Polyphenolen sowie Flavonoiden in verschiedenen Zusammensetzungen. Polysaccharide, aus denen Pilze zu einem grossen Teil bestehen, aktivieren Zellen des Immunsystems. Im Allgemeinen wirken Vitalpilze stärkend, antioxidativ, entzündungshemmend und verdauungsfördernd.

Hier sind die populärsten Vitalpilze und ihre Wirkung.

  • Cordyceps sorgt für Energie. Traditionell wird dieser Pilz gegen eine Reihe von Krankheiten eingesetzt, von Erkältung bis zu ernsthaften und schwierigen Krankheiten. Seine jahrtausendelange Geschichte begann mit Hirten, die merkten, dass ihre Tierherde nach dem Konsum dieses Pilzes stärker wurde. Gegenwärtige Studien haben gezeigt, dass Cordyceps die Produktion unseres Energielieferanten ATP (Adenosintriphosphat) erhöht. Das erlaubt, unsere physische Leistungsfähigkeit und Ausdauer zu steigern. Durch seine entzündungshemmende Wirkung kann Cordyceps unseren Körper bei der Genesung von verschiedenen Krankheiten unterstützen.

  • Chaga stärkt Abwehrkräfte. Die Polysaccharide von Chaga haben laut des “International Journal of Biological Macromolecules” starke antioxidative Fähigkeiten. Durch seine antioxidative Wirkung kann Chaga gegen gesundheitsschädigende Zellen, Chemikalien und Umweltverschmutzung kämpfen und unser Immunsystem durch die Stimulation von Zytokine-Bildung unterstützen. Zytokine sind chemische Boten unseres Immunsystems, die unserem Organismus die Abwehr von Viren und Bakterien erleichtern.

  • Reishi sorgt für Entspannung, wenn wir uns gestresst fühlen. Dieser Pilz hat eine mächtige adaptogene Wirkung und hilft unserem Körper, besser mit unterschiedlichen Stressfaktoren umzugehen – seien diese emotional oder physisch. Die Wirkstoffe Triterpene, die in Reishi-Pilzen reichlich vorhanden sind, weisen dabei eine beruhigende Wirkung auf und können Angst- und Depressionsgefühle reduzieren.

  • Der Löwenmähne-Pilz ist ein natürliches Nootropikum und sorgt für einen klaren Kopf und Verstand. Er wirkt positiv auf unsere kognitive Leistung, insbesondere auf Erinnerungs- und visuelles Wiedererkennungsvermögen. Der Löwenmähne-Pilz regt die Produktion desjenigen Proteins an, das für die Entwicklung und Funktion der Neuronen unseres Gehirns äusserst wichtig ist, als ein natürliches Gehirn-Dopingmittel dient und zu einem Anstieg der kognitiven Funktion wesentlich beiträgt.

  • Tremella (Silberohr oder Snow Mushroom) sorgt für innere und äussere Schönheit und wird schon seit Jahrtausenden in der asiatischen Hautpflege als Anti-Aging und als ein schönheitsförderndes Mittel für glatte und frische Haut eingesetzt. Laut mehreren Studien, hat dieser Pilz auch antioxidative, entzündungshemmende und belebende Eigenschaften. Tremella wirkt auf die Haut wie Hyaluronsäure und kann sogar 5x mehr Wasser speichern als Hyaluronsäure.

  • Mandelpilz ist ein hervorragendes Stärkungsmittel, das traditionell bei Behandlung von Hepatitis, Diabetes, Arteriosklerose und von anderen chronischen Erkrankungen eingesetzt wird und die Abwehrkräfte unseres Körpers stärkt.

Die Heilkraft der Pilze wird weiter erforscht. Doch Sie können Ihre Gesundheit durch dieses Power pur aus der Natur schon heute wahrlich unterstützen!

Fakten zum Thema

  1. Die meisten von uns halten Pilze für Pflanzen. Doch in Wirklichkeit sind sie weder Pflanzen noch Tiere.
  2. Manche Enzyme von Pilzen können sogar Holz zersetzen.
  3. Der Pilz Hallimasch ist das grösste Lebewesen auf unserem Planeten und hat sich im US-Bundesstaat Oregon in rund 2.400 Jahren über neun Quadratkilometer ausgebreitet.




Für Newsletter anmelden Interessante Informationen zum Thema Gesundheit per E-Mail erhalten.